Das solltest du wissen:

Schule ist vorbei. Du weißt, was du beruflich machen willst. Aber deine Bewerbungen um eine AusbildungssteIle waren bislang nicht erfolgreich? Oder hast du bereits einen Ausbildungsvertrag zumindest in Aussicht, aber du und dein zukünftiger Ausbilder seid euch nicht sicher, ob du deinen Berufsabschluss ohne weitere Unterstützung schaffen kannst? 

Sprich mit deiner Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder mit dem Jobcenter über eine "Assistierte Ausbildung" (AsA).
Diese können dich für die Teilnahme vorschlagen.

AsA bietet dir Hilfen

- zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten,
- zur Förderung fachtheoretischer Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten,
- zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses.
Deine Ausbildungsbegleiterin bzw. dein Ausbildungsbegleiter beim Bildungsträger legt gemeinsam mit dir fest, wie die Unterstützung für dich aussieht.

Kosten

Die Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis bleiben unberührt. Für dich und deinen Ausbildungsbetrieb entstehen keine Kosten. Die Maßnahme zahlen wir. Falls du an einer ausbildungsvorbereitenden Phase vor Beginn einer Ausbildung teilnimmst, hast du sogar Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können Jugendliche, die von uns dafür vorgeschlagen werden. Sprich darüber mit deiner Berufsberatung oder deinem Jobcenter.