Unsere Ziele

Der Verein für außerbetriebliche Ausbildung Wetzlar e.V. (VaAW) führt in eigenen Werkstätten außerbetriebliche berufliche Erstausbildungen für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene durch. Der Verein ist gemeinnützig und besteht seit 1986.

Die Konzeption der vom VaAW e.V. durchgeführten Maßnahmen orientiert sich, auf der Grundlage der jeweiligen Ausbildungsrahmenpläne, an den besonderen Bedürfnissen der Teilnehmer. Neben der technischen Ausstattung der Werkstätten und der fachlichen Qualifikation der Ausbilder steht den Auszubildenden während der gesamten Ausbildungsdauer sozialpädagogische Begleitung zur Verfügung. Zusätzlich zum Unterricht in der Berufsschule wird einmal wöchentlich Stützunterricht und bei Bedarf zusätzlicher Förderunterricht durchgeführt. In den Werkstätten werden auch Umschulungsteilnehmer des Berufsfortbildungswerkes ausgebildet. Auf diese Weise ist eine weitgehend betriebsähnliche Situation gewährleistet, indem die Auszubildenden mit älteren, bereits berufserfahrenen Mitarbeitern zusammenarbeiten und von ihnen lernen können. Von den Auszubildenden, die bisher zur Prüfung angetreten sind, haben 96 % ihren Gesellen- bzw. Facharbeiterbrief erhalten, und ein ebenso hoher Anteil konnte im Anschluss daran in eine Arbeitsstelle vermittelt werden. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Ausbildung ist die Zuweisung durch die Agentur für Arbeit Wetzlar (SGB III) oder das JobcenterLahn-Dill (SGB II).

Unsere Zielgruppe ...

Lernbeeinträchtigte und sozial benachteiligte junge Menschen

Junge Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen keinen betrieblichen Ausbildungsplatz finden konnten

Junge Menschen mit Behinderungen